Saisonvorschau 2009/2010 #4: Das Trainerteam

Konstanz in allen Bereichen. Nicht nur der Vordruck des Mannschaftsmeldebogens der letzten Saison kann überwiegen übernommen werden. Auch das Trainerteam Yves Defraigne / Frank de Meulemeester blieb zusammen. Zusätzlich wurde als neuer hauptamtlicher Trainer des TBB Junior Teams Mike Smith verpflichtet.

Head Choach: Yves Defraigne (193 cm, 90 kg, 44 Jahre, letztes Team: BBC Royal Atomia Brüssel (BEL))

Der Cheftrainer der TBB Trier geht in seine zweite volle Saison. Da er in der letzten einiges richtig gemacht hat, genießt er auch dieses Jahr einen extrem großen Vertrauensvorschuss. In der vergangenen Spielzeit fiel vor allem eines auf: Defrainge hatte kein Problem damit, seine Spieler bei der Auswechslung richtig zusammen zu stauchen. Gleichzeitig zeigte er ihnen aber auch direkt wieder das Vertrauen, in dem er sie schnell wieder einwechselte. Die gesamte Mannschaft scheint in Yves den richtigen Trainer gefunden zu haben. Dies schien in der Sommerpause auch mit ein Grund für die Vertragsverlängerungen von Copeland, Brown und Shuler gewesen zu sein. Während des Spiels coached YD sehr aggressiv und steht auch gerne mal einen Meter im Feld. Die Auszeiten werden überwiegend zu den richtigen Zeitpunkten genommen, wenn das Team einen Hänger hat oder einfach mal eine kleine Pause braucht.
Ich bin sehr gespannt auf die neue Saison unter Yves Defraigne, vor allem darauf, wie er mit den jungen Talenten Zirbes und Picard umgeht. Christian Hoffmann schien da ja so ein wenig seine Probleme zu haben.

Co-Trainer: Frank de Meulemeester (170 cm, 70 kg, 32 Jahre, letzter Verein: BBC Royal Atomia Brüssel (BEL))

Das die rechte Hand von Yves Defraigne in Trier bleibt war lange nicht sicher. Aber noch während der letzten Saison verlängerte Frank de Meulemeester seinen Vertrag um ein weiteres Jahr. Während der Spiele stellt de Meulemeester die fast perfekte Ergänzung zu seinem Chef dar. Während Defraigne sich mit dem Coaching auf dem Spielfeld beschäftigt, kann man Frank de Meulemeester immer wieder dabei beobachten, wie er sich um einzelne Spieler auf der Bank kümmert und wichtige Anmerkungen für seinen Boss sammelt, die diesem entgangen sein könnten. In der Saisonpause hat Frank de Meulemeester auch privat für neue Verhötnisse gesorgt und seine Lebensgefährtin geheiratet. Schnell kümmerte er sich aber auch wieder um die Belange der Mannschaft und gab Einzeltrainingsstunden unter anderem für Maxim Schneider.

Fazit:

Auch wenn es sicherlich schon oft genug gesagt wurde: Konstanz heißt das Zauberwort im Moment bei der TBB. So also auch beim Coaching-Staff. Das Duo hat in der Vergangenheit bereits gezeigt, dass es sein Handwerk versteht. Jeder der beiden weiß, was er zu tun hat. Daher denke ich, dass wir auf der Trainerposition bestimmt am wenigsten Probleme haben werden.

 

Dieser Beitrag wurde unter Römerstrom Gladiators abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Saisonvorschau 2009/2010 #4: Das Trainerteam

  1. revelator sagt:

    hi habe gerade deinen vorbericht im rahmen der sd saisonvorschau gelesen

    eigendlich echt toll genauso wie dein blog nur auf eine kleinigkeit will ich dich hinweisen.

    wir haben in der vorbereitung gegen die haya (irgendwo im südwesten) braves gewonnen

    http://tbb-trier.de/magazin/artikel.php?artikel=1693&type=2&menuid=3&topmenu=7

     
  2. pforsberg sagt:

    Hui Tatsache, das ist mir irgendwie durchgegangen. Evtl. kann man den Betirag in der SD-Vorschau dann noch updaten.

    Danke für den Hinweis!

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.