Presseschau #3 – Vorfreude aufs Derby

Auch wenn die Zeit für eine ausführliche Vorschau auf den heutigen Klassiker nicht reicht, will ich heute nicht mit leeren Händen dastehen. Einige Medien haben Vorberichte zum Spiel gegen Bonn herausgegeben, die ich hier gesammelt habe. Außerdem bekommt der Liga-Chef eine Auszeichnung.

Die Vorfreude auf das Derby gegen Bonn ist natürlich gigantisch. Die Arena wird sehr gut besucht sein, das kann man schon bei Ticket-Regional (wo man im Übrigen auch noch schnell Tickets für heute Abend ausdrucken kann) sehen.

Auch der Trierische Volksfreund schreibt über den zu erwartenden Hit und spricht darüber mit Philip Zwiener.

Das Onlinemagazin 16vor.de hat passend zum heutigen Tag in seiner Reihe „Du bist Trier“ ein Interview mit unserem Center Maik Zirbes veröffentlicht. Darin gibt es auch eine Restaurantempfehlung sowie Maiks Lieblingswort in Trierer Platt.

Auch das Portal hunderttausend.de wirbt für die kommende Begegnung. Was der TBB wirklich gefehlt hat, ob das Quäntchen Glück oder die Abgebrühtheit werden wir evtl. heute Abend erfahren.

Der Wochenspiegel blickt in seinem Vorbericht vor allem auf die Historie beider Teams gegeneinander zurück, schreibt aber auch, auf wen es auf der Bonner Seite zu Achten gilt.

Im General Anzeiger aus Bonn wird naturgemäß mehr über die Bonner, als über die Trierer geschrieben. Die Bonner plagen im Moment extreme Verletzungssorgen und Coach Mike Koch sprach schon von einer Trainingswoche, die „unter aller Sau“ war. Wirklich so, oder einfach nur Taktik?

Nun etwas weiter über den Tellerrand. Das der Berliner Vorzeigeblogger gruebler wieder im Lande ist sorgt wieder für mehr Input aus der Hauptstadt. Gestern hat er sich des heutigen TV-Doubleheaders angenommen. Denn nicht nur unser Spiel gegen Bonn kommt live auf sport1, sondern auch das darauffolgende Spiel zwischen den Artland Dragons und den Frankfurt Skyliners.

Zuletzt noch eine gute Nachricht aus dem Beko BBL Ligabüro. Geschäftsführer Jan Pommer wurde von der Fachzeitschrift HORIZONT als „Sportmanager des Jahres 2010“ geehrt. Die Beko BBL im Aufwind? Dazu kann man wiederum etwas in der gruebelei lesen, wo auch ein Werbevideo zur Selbstwahrnehmung der Beko BBL zu sehen ist.

Abschließend bleibt mir nur eins zu sagen: Alle ab in die Arena und lasst sie uns zu einem Hexenkessel machen!

 

Dieser Beitrag wurde unter Presseschau abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.