BBL Transfer Ticker #4 – 29.Mai

Eine neue Runde des Transfertickers beginnt. Heute kommen ein paar Meldungen nach, die sich am langen Pfingstwochenende angesammelt haben. Und mal sehen, was uns heute noch so überraschen wird.

15:52 Uhr: Eigentlich sind es nichts als Gerüchte, die bei schoenen-dunk ihre Runde machen zur Person von Nicolai Simon. Gut zusammengefasst sind sie in diesem Beitrag. Sie besagen, dass der BBC Bayreuth Interesse an ihm haben soll. Außerdem heißt es, dass er und die Tigers sich im Guten trennen würden. Was an der Sache dran ist, weiß man nicht. Man muss also die kommenden Tage und Wochen abwarten, ob sich in der Richtung wirklich etwas tut.

14:05 Uhr: Johannes Strasser bleibt den Artland Dragons erhalten! Der deutsche Point Guard verlängerte seinen Vertrag in Quakenbrück um ein weiteres Jahr. Dragons Coach Stefan Koch: „Er war in den vergangenen beiden Jahren ein wesentlicher Bestandteil unseres Erfolges. Er ist ein guter Verteidiger, ein sicherer Werfer und stellt die Interessen des Teams immer über seine eigenen. Tyron McCoy, Martin Schiller und ich haben ihn in den zwei Jahren sehr zu schätzen gelernt, sowohl als Spieler, als auch als Mensch.“

10:53 Uhr: Die EWE Baskets Oldenburg vermelden die Weiterverpflichtung von Jannik Freese. Headcoach Sebastian Machowski: „Jannik ist noch nicht am Ende seiner sportlichen Entwicklung angekommen. Er wird im Training weiterhin hart an seinem Spiel arbeiten müssen, um sein immer wieder aufblitzendes Potential in Spielen kontinuierlich abrufen zu können.“ Freeses Vertrag wurde um ein Jahr verlängert.

9:25 Uhr: Die NewYorker Phantoms Braunschweig haben angeblich dem Spieler Stanley Burrell ein Angebot gemacht. Dies berichtet Sportando.net. Der Point Guard spielte vergangene Saison für Energa Czarni Słupsk in Polen.

8:57 Uhr: Laut der Berliner Zeitung BZ soll ALBA Berlin beim Ligakonkurrenten Artland Dragons wildern. Die BZ schreibt: „Alba soll Power Forward Nathan Peavy (27) von den Artland Dragons im Visier haben.“

8:53 Uhr: Nach dem Transfercoup mit Philip Zwiener gibt es für die Eisbären Bremerhaven direkt einige Abgänge zu vermeldten. Laut einem Interview der Nordsee-Zeitung mit Eisbären Manager Rathjen verlassen Torrel Martin, Chris McNaughton und Mike Smith die Nordseestädter. Während bei Smith die Option nicht gezogen wurde und McNaughton wohl bessere Angebote vorzieht, wird mit Martin zunächst wegen seiner schweren Verletzung nicht verlängert: „Angesichts der Schwere der Knieverletzung könne man, so Rathjen, nicht sagen, wann der Amerikaner wieder spielen kann. „Das kann im September sein, vielleicht aber auch erst im Dezember“, sagt Rathjen. Und es bleibe immer ein nicht zu kalkulierendes Restrisiko, ob Martin überhaupt seine Laufbahn fortsetzen kann. Somit haben sich beide Seiten darauf verständigt, den Vertrag aufzulösen. „Aber wir sind uns mit Torrell einig, dass die Eisbären für ihn und er für uns der erste Ansprechpartner ist, wenn er wieder fit sein sollte“, sagt Rathjen.“

08:39 Uhr: Stehen bei Jonathan Wallace die Zeichen auf Abschied vom FC Bayern München? In einem Tweet bedankt er sich zumindest artig bei allen Fans für „die unvergessliche Erfahrung“, die er in München machen durfte.

 

Dieser Beitrag wurde unter BBL Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.